Musikkapelle Samerberg e.V.

Dorfplatz 8, 83122 Samerberg

E-Mail-Kontakt

post@mk-samerberg.de

Musikkapelle Samerberg

Am Anger 10, 83122 Samerberg

E-Mail-Kontakt

post@mk-samerberg.de

Teilnahme am Bezirksmusikfest in Nußdorf

21. Mai 2023

Das Bezirksmusikfest in Nußdorf begann am Festsonntag mit dem gemeinsamen Einzug der Musikkapelle Samerberg, Neubeuern und Rohrdorf zum Festzelt. Der Festgottesdienst, an dem Musikanten aus 27 Musikkapellen und weiteren 400 Personen aus Trachten- und Ortsvereinen sowie unzählige Gäste teilnahmen, wurde von Pfarrer Christoph Rudolph zelebriert. Unter den Ehrengästen befanden sich der Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner, die Stv. Landrätin Alexandra Burgmaier, Kreisrat Sepp Hofer und Bezirksrat Wast Friesinger sowie der Nußdorfer Altbürgermeister Johann Dettendorfer. Den klangewaltigen Höhepunkt des Musikfestes bildete der gemeinsame Auftritt aller 27 Musikkapellen. Alle Musikanten fanden sich zu einem großen Orchester zusammen, um gemeinsam als ein Chor drei Musikstücke aufzuführen: In einem imposanten Gesamtklangbild spielte man den Choral „Fest der Freude“ von Hans Hartwig unter Leitung von Bezirksdirigent Christoph Danner, den Kaiserjäger-Marsch unter Leitung des Nußdorfer Dirigenten Sepp Maurer, sowie die Bayernhymne unter Leitung unseres Dirigenten Benedikt Paul.
Der anschließende Festzug führte nach der Heiligen Messe in zwei großen Schleifen entlang der Neubeurer und Brannenburger Straße zurück ins Festzelt. Viele Hundert Zuschauer säumten die Straßen. Einige Kapellen nahmen an einer Marschmusikwertung im Rahmen des Festzuges teil. Sie wurden von den Zuschauern für die Perfektion des optischen und musikalischen Auftretens besonders beklatscht. Diese Kapellen konnten einfach durch die musikalische Exaktheit, kultivierte Interpretation und einheitlichen Bewegungsabläufe ganz besonders überzeugen.
Den vielen Zaungästen und Zuhörern des Festzuges dürfte beim Erleben dieser dargebotenen, vielfältigen Klangwelten klar geworden sein, dass es wohl kein Hobby und kein Freizeitvergnügen gibt, wo Männer und Frauen aller Stände in einer so engen Gemeinschaft so viel Freude für sich und gleichzeitig für andere erzeugen wie in einer Blaskapelle. Und jede Kapelle hat ihren eigenen, typisch-unverwechselbaren Klang: ein Sinnbild für bayerische Lebensart und Lebensfreude. An diesem Musikfest wird einfach jedem klar: Blasmusik ist mehr als nur heiße Luft. Es ist Gemeinschaft, verbindet Generationen und schenkt Freude! Demzufolge auch ein mahnender und dennoch begeisterter Zaungast: „Manche der Eltern, die am Straßenrand mit ihren Kindern den vorbeiziehenden Blaskapellen zuhörten, mögen vielleicht verstehen, dass es gut sein könnte, ihren Kindern nicht nur ein iPad, sondern auch ein Musikinstrument zu kaufen, damit ihr Kind auch ein Teil dieser großen Gemeinschaft werden kann“.
Im Festzelt erklang abermals Blasmusik und der Tag klang mit kulinarischer Einkehr, mit Besuch der Kaffeestube oder der Bar und mit vielen Gesprächen aus. Wer mochte, konnte sich zudem in einer Ausstellung im Festzelt über das Werden und Wachsen der Musikkapelle Nußdorf in einer bilderreichen Chronik informieren. Es war ein Tag der Begegnung für Musikanten und Blasmusikfreunde, mit der seltenen Gelegenheit, unterschiedlichste Kapellen unmittelbar zu erleben, zu erfahren, was in der „Szene“ los ist und um ganz nebenbei zünftige und festliche Musik zu erleben, von Konzertmarsch und Walzer über Polka und Potpourri.
Fotos: Rainer Nitzsche

Bitte beachten Sie das Copyright!